Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Des Propheten Leitung bezüglich der Behandlung von Kummer, Traurigkeit und Depression

In den Sahihain (Bukhari und Muslim) wurde erzählt, dass der Gesandte Allahs صلى الله عليه و سلم sagte:

Nichts und Niemand hat in Wahrheit das Recht, angebetet zu werden, außer Allah, dem Größten, dem am meisten Nachsichtigen. Nichts und Niemand hat in Wahrheit das Recht, angebetet zu werden, außer Allah, dem Herrn des mächtigen Throns. Nichts und Niemand hat in Wahrheit das Recht, angebetet zu werden, außer Allah, dem Herrn der sieben Himmel, dem Herrn der Welt und dem Herrn des ehrenwerten Throns.

Auch berichtete Abu Dawud in seinen Sunan, dass Abu Bakrah bezüglich des Propheten صلى الله عليه و سلم erzählte, dass er sagte:

„Dies ist das Bittgebet derer, die von Leid (oder Schwierigkeiten) getroffen sind:

اللّهُمَ رَحْمَتَكَ أرجُو, فلا تَكِلْنِي إلى نَفْسِي طَرْفة عَيْن, وأصْلِح لِي شأْنِي كُلَّه, لا إِلَهَ إِلا أَنت

‚Oh Allah! Ich bitte Dich um Deine Gnade. Laß mich nicht für einen Augenblick auf mich allein angewiesen sein, und mache alle meine Angelegenheiten erfolgreich, und es gibt Nichts und Niemanden, der in Wahrheit das Recht hat, angebetet zu werden, außer Dir.‘

Auch berichtete Abu Dawud, dass Asmaa Bint ‚Umays sagte, dass der Gesandte Allahs صلى الله عليه و سلم zu ihr sagte:

„Soll ich dich ein paar Worte lehren, die du rezitieren sollst, wenn du Kummer hast?

اللهُ رَبِّي لا أُشْرِك به شَيئًا

‚Allah ist mein Herr, Dem ich Nichts und Niemanden beigeselle.‘

Imam Ahmad berichtete, dass Ibn Mas’ud sagte, dass der Prophet صلى الله عليه و سلم sagte:
Wann immer den Diener eine Traurigkeit oder Kummer befällt, und der Diener dann sagt:

Oh Allah! Ich bin Dein Diener, der Sohn Deines Dieners, der Sohn Deines weiblichen Dieners. Mein Stirnhaar (Schopf) ist in Deiner Hand (Deinem Griff). Deine Entscheidung über mich wird sicherlich eintreffen. Dein Urteil über mich ist sicherlich gerecht. Ich frage Dich bei allen Deinen Namen, die zu Dir gehören, und mit denen Du Dich selber benannt hast, ob Du sie in Deinem Buch geoffenbart hast, sie einige Deiner Geschöpfe gelehrt hast, oder sie für Dich behalten hast als in Deinem Wissen über das Unsichtbare. Mache den noblen Qur’an zur Quelle meines Herzens. zum Licht meiner Brust, zum Löscher meiner Traurigkeit und meines Kummers.‘

Dann wird Allah seine Traurigkeit und seine Depression weg nehmen, und sie mit Freude ersetzen.“

Ebenso überlieferte At-Tirmidhi, dass Sa’d bin Abu Waqqas vom Gesandten Allahs صلى الله عليه و سلم berichtete, dass er sagte:
Das Bittgebet welches Thu An-Nun (Jonas) zum Herrn sprach, als er im Bauch des Wals war:

Nichts und Niemand hat in Wahrheit das Recht, angebetet zu werden, außer Dir! Preis sei Dir! Gewiß, ich gehöre zu den Ungerechten.

Kein Muslim wird Allah damit um eine Sache bitten, ohne dass ihm positiv geantwortet wird.

Imam Ahmad berichtete im Musnad auch:
Wann immer der Prophet mit einer Sache beschäftigt war, stürzte er zum Gebet.
Außerdem sagt Allah:

Und sucht Hilfe in der Geduld und im Gebet.“ (Qur’an 2:45)

In den Sunan ist auch überliefert: „Kehrt euch zum Jihad, denn er ist eines der Tore zum Paradies, mit welchem Allah Traurigkeit und Depression vertreibt.“

Es wurde auch von Ibn ‚Abbas رضي الله عنه erzählt, dass er vom Propheten صلى الله عليه و سلم berichtete, dass er sagte:
Wenn Traurigkeit und Kummer sich bei jemandem intensivieren, lasst ihn oft ‚laa haula wa laa quwwata illa billah‚ wiederholen.“

In den Sahihain ist auch überliefert, dass dieses Bittgebet ein Schatz des Paradieses ist, wobei At-Tirmidhi berichtete, dass es ein Tor des Paradieses ist.

Diese genannten Heilmittel bestehen aus 15 Arten. Wenn sie nicht ausreichen, um Traurigkeit, Depression und Kummer zu vertreiben, dann ist diese Krankheit chronisch geworden und muss komplett entfernt und abgebaut werden.
1. Die Bestätigung von Allahs Einzigkeit in Seiner Herrschaft.
2. Die Bestätigung von Allahs Einzigkeit in der Anbetung.
3. Der Glaube an den Tauhid (Nichts und Niemand hat in Wahrheit das Recht, angebetet zu werden, außer Allah und Muhammad ist Sein Gesandter).
4. Das Preisen Allahs dafür, dass Er mit Seinen Dienern nicht ungerecht umgeht und dass Er sie nicht ohne Grund bestraft.
5. Das Bekenntnis des Dieners, dass er es selbst war, der unrecht getan hat.
6. Allah auf die Ihm liebste Art bitten, bei Seinen Namen, Attributen, wie z.B. Al-Hayy und Al-Qayyum.
7. Sich von Allah abhängig machen und sich auf Ihn allein verlassen, in allem.
8. Der Diener bekennt, dass seine einzige Hoffnung in Allah liegt.
9. Das Erringen wahrer Abhängigkeit von Allah und der Bezug aller Dinge auf Ihn; mit dem Bekenntnis, dass des Dieners Schopf in Seinen Händen ist, und dass Er damit macht, was Er will. Außerdem das Bekenntnis, dass Allahs Beschluss über den Diener mit Sicherheit eintreffen wird, und dass Sein Urteil sicher gerecht ist.
10. Des Dieners Herz soll den Garten des Qur’an, wie die Tiere eine Quelle puren Wassers, geniessen. Der Diener soll das Licht des Qur’ans gegen die Dunkelheit von Verlangen und Lüsten benutzen. Der Qur’an soll sein Begleiter sein, wenn niemand anders da ist; der Trost, der jede Art von Unglück erleichtert; und die Heilung, die jede Krankheit auslöscht, die das Herz des Dieners befällt. Kurz, der Qur’an soll der Beseitiger von Traurigkeit und das Ende von Depression und Kummer sein.
11. Das Wenden zum Istighfar, Allahs Vergebung suchen.
12. Bei Allah bereuen.
13. Jihad um Allahs Willen vornehmen.
14. Das Verrichten des Gebets.
15. Alle Macht und Kraft Dem zuschreiben, Der sie in Seiner Hand hat.

übersetzt von M. Y. Bienas aus „Healing with the medicine of the Prophet  صلى الله عليه و سلم “ von Ibn Qayyim Al-Jauziyah

Advertisements

27. Juni 2011 Posted by | Du'aa (Bittgebete), Heilen mit der Medizin des Propheten, und andere wichtige Personen, weitere Propheten | , , , | Hinterlasse einen Kommentar