Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

„Qaddara(A)llaahu wa maa schaa-a fa’ala“

Abuu Hurayrah – radiy Allaahu ‚anhu – sagte:
Der Gesandte Allaahs – sallaa Allaahu ‚alaihi wa sallam – sagte:
Der starke Mu-min (Gläubige) ist besser und beliebter bei Allaah als der schwache Mu-min, und in Beiden liegt Gutes. Sei erpicht auf das, was dir nützt, und suche Hilfe bei Allaah, und gib nicht auf. Wenn etwas dich befällt, dann sag nicht: „Wenn ich dies und jenes getan hätte, wäre es so und so gewesen.“ Sondern sage: „Qaddara(A)llaahu wa maa schaa-a fa’ala“ (Allaah bestimmt und was Er will, das tut Er). Denn „wenn (ich hätte)“ öffnet den Weg für das Werk des Schaytaan.

وَعَنْ أَبِي هُرَيْرَةَ ‏- رضى الله عنه ‏- قَالَ: قَالَ رَسُولُ اَللَّهِ ‏- صلى الله عليه وسلم ‏- {اَلْمُؤْمِنُ اَلْقَوِيُّ خَيْرٌ وَأَحَبُّ إِلَى اَللَّهِ مِنْ اَلْمُؤْمِنِ اَلضَّعِيفِ, وَفِي كُلٍّ خَيْرٌ, اِحْرِصْ عَلَى مَا يَنْفَعُكَ, وَاسْتَعِنْ بِاَللَّهِ, وَلَا تَعْجَزْ, وَإِنْ أَصَابَكَ شَيْءٌ فَلَا تَقُلْ: لَوْ أَنِّي فَعَلْتُ كَانَ كَذَا وَكَذَا, وَلَكِنْ قُلْ: قَدَّرَ اَللَّهُ وَمَا شَاءَ فَعَلَ; فَإِنَّ لَوْ تَفْتَحُ عَمَلَ اَلشَّيْطَانِ} أَخْرَجَهُ مُسْلِمٌ ‏

(Bulugh Al-Maraam 16, Hadiith 1526)‏

Überliefert von Muslim (2664)‏‏

Al-Albaaniyy gab die Nummer #6650 und sagte: ‚hasan‘.

Advertisements

4. Januar 2015 Posted by | Ahaadiith, Akhlaaq / Fiqh, Al-Albaaniyy, Arabisch العربية, Sprechen | Hinterlasse einen Kommentar

Zuflucht vor schlechten Mitmenschen (Du’aa‘)

Von Abuu Hurayrah – radiy Allaahu ‚anhu, der sagte:
Zum Du’aa‘ des Gesandten Allaahs – sallaa Allaahu ‚alaihi wa sallam – zählte:
Allaahumma! Ich suche Zuflucht bei Dir
vor einem schlechten Nachbarn,
vor einem schlechten Ehepartner, wegen dem meine Haare vor dem Alter ergrauen,
und vor einem Kind, das mein Herr wird,
und vor Vermögen, was mich quälen wird,
und vor einem hinterlistigen Freund – seine Augen beobachten mich, sein Herz wacht über mich: wenn er etwas Gutes von mir sieht, dann verbirgt er es, und wenn er etwas Schlechtes von mir sieht, dann teilt er es allen mit.“

Al-‚Allaamah Al-Albaaniyy überlieferte es in As-Silsilatu-s-Sahiihah Nr. 3137, und die Isnaad ist gut.

عن أبي هريرة-رضي الله عنه- قال، كان من دعاء الرسول صلى الله عليه وسلم

اللهم إني أعوذ بك:
من جار السوء،
ومن زوج تشيّبني قبل المشيب،
ومن ولد يكون علي ربًّا،
ومن مال يكون علي عذابا
ومن خليل ماكر عينه تراني وقلبه يرعاني إن رأى حسنة دفنها وإن رأى سيئة أذاعها.“

قال العلامة الألباني في السلسة الصحيحة 3137 وهذا إسناد جيد.

Übersetzt von Maimuna Yvonne Bienas (www.quranundhadith.wordpress.com).

11. Oktober 2014 Posted by | 'Ibaadah, Ahaadiith, Akhlaaq / Fiqh, Al-Albaaniyy, Arabisch العربية, Du'aa (Bittgebete), Ehe, Scheidung, Familie, Hadiith (Aussprüche und Taten des Propheten Muhammad صلى الله عليه و سلم) | , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Donner

Ibn ‚Abbaas berichtete:
Die Juden kamen zum Propheten – sallaa Allaahu ‚alaihi wa sallam – und sagten: „Yaa Abaa Qaasim! Informiere uns über den Donner. Was ist er?
Er antwortete: „Er ist einer der Engel, der für die Wolken beauftragt ist. Er hat ein Makhaariiq aus Feuer mit sich, mit dem er die Wolken treibt, wohin Allaah es will.
Sie sagten: „Und was ist dieses Geräusch, welches wir hören?
Er sagte: „Das ist seine Zurechtweisung der Wolke wenn er sie antreibt, bis sie angekommen ist, wo es ihr befohlen ist.
Sie sagten: „Du hast die Wahrheit gesprochen.“ …

حَدَّثَنَا عَبْدُ اللَّهِ بْنُ عَبْدِ الرَّحْمَنِ، أَخْبَرَنَا أَبُو نُعَيْمٍ، عَنْ عَبْدِ اللَّهِ بْنِ الْوَلِيدِ، وَكَانَ، يَكُونُ فِي بَنِي عِجْلٍ عَنْ بُكَيْرِ بْنِ شِهَابٍ، عَنْ سَعِيدِ بْنِ جُبَيْرٍ، عَنِ ابْنِ عَبَّاسٍ، قَالَ أَقْبَلَتْ يَهُودُ إِلَى النَّبِيِّ صلى الله عليه وسلم فَقَالُوا يَا أَبَا الْقَاسِمِ أَخْبِرْنَا عَنِ الرَّعْدِ مَا هُوَ قَالَ ‏“‏ مَلَكٌ مِنَ الْمَلاَئِكَةِ مُوَكَّلٌ بِالسَّحَابِ مَعَهُ مَخَارِيقُ مِنْ نَارٍ يَسُوقُ بِهَا السَّحَابَ حَيْثُ شَاءَ اللَّهُ ‏“‏ ‏.‏ فَقَالُوا فَمَا هَذَا الصَّوْتُ الَّذِي نَسْمَعُ قَالَ ‏“‏ زَجْرُهُ بِالسَّحَابِ إِذَا زَجَرَهُ حَتَّى يَنْتَهِيَ إِلَى حَيْثُ أُمِرَ ‏“‏ ‏.‏ قَالُوا صَدَقْتَ فَأَخْبِرْنَا عَمَّا حَرَّمَ إِسْرَائِيلُ عَلَى نَفْسِهِ قَالَ ‏“‏ اشْتَكَى عِرْقَ النَّسَا فَلَمْ يَجِدْ شَيْئًا يُلاَئِمُهُ إِلاَّ لُحُومَ الإِبِلِ وَأَلْبَانَهَا فَلِذَلِكَ حَرَّمَهَا ‏“‏ ‏.‏ قَالُوا صَدَقْتَ ‏.‏ قَالَ هَذَا حَدِيثٌ حَسَنٌ صَحِيحٌ غَرِيبٌ

Jaami‘ At-Tirmidhiyy 3117

Als hasan eingestuft von Al-Albaaniyy in Silsilat Al-Ahaadiith As-Sahiihah 4, S. 491.

8. Mai 2014 Posted by | Ahaadiith, Al-Albaaniyy, andere Sprachen, Arabisch العربية, Engel, Hadiith (Aussprüche und Taten des Propheten Muhammad صلى الله عليه و سلم) | | Hinterlasse einen Kommentar

Der letzte Wille von Schaykh al-Albaanie rahimahu Allaah

بسم الله الرحمن الرحيم

Die Wasiyyah (das Testament) von Imaam Al-Albaanie
Imaam Muhammad Nasiru-d-Din Al-Albaanie
Quelle: Ma’a Shaykhina Nasiri-s-Sunnah wa-d-Din (S.27-31)

Im Namen Allaahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen…

An erster Stelle rate ich meiner Ehefrau, meinen Kindern, meinen Freunden und all meinen Lieben, dass wenn sie die Nachricht meines Todes erreicht, sie Allah anflehen sollen, Ihn um Seine Vergebung und Sein Erbarmen für mich beten sollen. Ich bitte darum, dass sie nicht über mich jammern oder mit einer erhobenen Stimme um mich weinen.

Zweitens bitte ich darum, dass sie sich mit meiner Beerdigung beeilen. Ich bitte sie ebenfalls, dass sie niemanden von meinen nahestehenden Verwandten oder Brüdern (unter Ausschluss von anderen) informieren, außer was notwendig für die Vorbereitung für mein Begräbnis ist. Außerdem bitte ich sie, dass sie meinem Nachbarn und aufrichtigen Freund, ‚Izzat Khidr Abuu ‚Abdir-Rahmaan erlauben, meinen Körper zu waschen und wen immer er darum bittet, ihm dabei zu helfen.

Drittens entscheide ich, dass ich an dem nächsten Ort, der verfügbar ist, begraben werden soll, sodass diejenigen, die mich tragen mich nicht in ein Auto legen, noch sollen diejenigen, die der Janaazah (dem Begräbnis) folgen in ihren Autos fahren. Ich bitte ebenfalls darum, dass der Friedhof ein alter sein soll, um sicher zu gehen, dass seine Grabstätten nicht wieder ausgegraben werden… 

… Und für diejenigen, die in dem Land leben, in dem ich sterbe, ich bitte darum, dass ihr das Informieren meiner Kinder in anderen Ländern nicht vorrangig behandelt, bis ich beerdigt bin. Dies, um zu verhindern, dass die Emotionen euch überwältigen und dass dies der Grund wird, dass meine Janaazah hinausgeschoben wird. 

Ich bitte Al-Mawla (Allaah), dass ich Ihn treffe, während Er mir meine vergangenen Sünden vergeben hat und diejenigen, die ich noch begehen werde (nachdem ich dies geschrieben habe)… 

… Ich vermache meine gesamte Bibliothek, jedes gedruckte Buch, jede Kopie und jedes Manuskript (meiner oder jemand anderes Handschrift) der Bibliothek der Islamischen Universität von Al-Madinah. Dies aufgrund vieler zärtlichen Erinnerungen von mir an diesen Ort und die Da’wah zu dem Buch und der Sunnah gemäß dem Weg der rechtschaffenen Salaf, die ich von all den Jahren, die ich dort zu lehren pflegte behalten habe. 

Ich hoffe, dass Allah sie zu einem Nutzen für die Führer der Da’wah dort macht, so wie sein Besitzer seinen Schülern damit nutzte in vergangenen Tagen. Und ich bitte darum, dass Allah mich einen Nutzen aus ihnen ziehen lässt, von der Aufrichtigkeit und ihrer Arbeit in der Da’wah.

(Oh mein Herr! Mache mich dankbar für Deine Gnade, die du mir erwiesen hast und meinen Eltern und mache mich zu einer rechtschaffenen Tat, die Du liebst. Und verbessere meine Nachkommen für mich. Wahrlich, ich wende mich Dir reumütig zu und wahrlich ich gehöre zu den Muslimen.)

Muhammad Nasiru-d-Din Al-Albaanie
Der 27. von Jumada Al-‘Ula, 1410

20. November 2013 Posted by | Al-Albaaniyy, Gelehrte / Fataawaa / Zitate | Hinterlasse einen Kommentar

Scharhu-s-Sunnah – Imaam Al-Barbahaari (Punkt 28)

28.: Die Besten der Gefährten des Gesandten Allaahs – صلى الله عليه وسلم

وَجَيرُ هَذِهِ الأُمَّةِ بَعْدَ وَفَاةِ نَبِيِّهَا: أَبُو بَكْرٍ وَعُمَرُ وَعُثْمَانُ, هَكَذَا رُوِيَ لَنَا عَنِ ابْنِ عُمَرَ
قَالَ: كُنَّا نَقُولُ وَرَسُولُ اللهِ – صلى الله عليه وسلم – بَيْنَ أَظْهُرِنَا: إِنَّ خَيْرَ النَاسِ بَعْدَ رَسُولِ اللهِ – صلى الله عليه وسلم: أَبُو بَكْرٍ وَعُمَرُ وَعُثْمَانُ, وَيَسْمَعُ النَّبِيُّ – صلى الله عليه وسلم – بِذَلِكَ فَلَا يُنْكِرُهُ
[1]
ثُمَّ أَفْضَلُ النَّاسِ بَعْدَ هَؤُلَاءِ: عَلِيٌّ, وَطَلْحَةُ, وَالزُّبَيْرُ, وَسَعْدٌ, وَسَعِيدٌ, وَعَبْدُ الرَحْمَنِ بْنُ عَوف, وَأَبُو عُبَيْدَةَ بْنُ الجَرَّاحُ, وَكُلُّهُمْ يَصْلُحُ لِلْخِلَافَةِ
ثُمَّ أَفْضَلُ النَّاسِ بَعْدَ هَؤُلَاءِ: أَصْحَابُ رَسُولِ اللهِ – صلى الله عليه وسلم, الْقَرْنُ الأَوَّلُ الَّذِي بُعِثُ فِيهِمْ: الْمُهَاجِرُونَ الأَوَّلُونَ وَالأَنْصَارُ, وَهُمْ مَنْ صَلَّى الْقِبْلَتَينِ
ثُمَّ أَفْضَلُ النَّاسِ بَعْدَ هَؤُلَاءِ: مَنْ صَحِبَ رَسُولَ اللهِ – صلى الله عليه وسلم – يَوْماً أَوْ شَهْراً أَوْ سَنَةً أَقَلَّ أَوْ كَثُرَ, تَرَحَّمُ عَلَيْهِ وَتَذْكُرُ فَضْلَهُ وَتَكُفُّ عَنْ زَلَّتِهِ, وَلَا تَذْكُرُ أَحَداً مِنْهُمْ إِلَّا بِخَيْرٍ, لِقَوْلِ رَسُولِ اللهِ – صلى الله عليه وسلم: إِذَا ذُكِرَ أَصْحَابِي فَأَمْسِكُوا.
[2]
وَقَالَ ابْنُ عُيَينَةَ [3]: مَنْ نَطَقَ فِي أَصْحَابِ رَسُولِ اللهِ بِكَلِمَةٍ فَهُمْ صَاحِبُ هَوَىً
[4]

Und die Besten dieser Ummah nach dem Tod ihres Propheten – صلى الله عليه وسلم – sind:
Abuu Bakr und ‚Umar und ‚Uthmaan. Das ist, was uns von Ibn ‚Umar überliefert wurde. Er sagte: Wir pflegten zu sagen, während der Gesandte Allaahs – صلى الله عليه وسلم – unter uns war: „Die besten Menschen nach dem Gesandten Allaahs sind Abuu Bakr und ‚Umar und ‚Uthmaan.“ Und der Prophet – صلى الله عليه وسلم – hörte das und kritisierte es nicht. [1]
Dann die besten Menschen nach diesen sind: ‘Alie, Talhah, Az-Zubayr, Sa’d ibn Abie Waqqaas, Sa’ied ibn Zayd, ‘Abdur-Rahmaan ibn ‘Aufi and Abuu ‘Ubaidah ‘Aamir ibn Al-Jarraah. Und alle von ihnen waren geeignet als Khaliefah.
Dann die besten Menschen nach diesen sind: die (restlichen) Gefährten des Gesandten Allaahs – صلى الله عليه وسلم, die erste Generation zu der er gesandt war: die ersten Muhaajirs und Ansaar, die in Richtung der beiden Qiblahs beteten.
Dann die besten Menschen nach diesen sind: die den Gesandten Allaahs -صلى الله عليه وسلم – für einen Tag oder einen Monat oder ein Jahr oder weniger oder mehr als das begleiteten. Wir bitten Allaah um Barmherzigkeit für sie. Wir erwähnen ihre Werte und schweigen über alle Fehler, die sie machten. Und wir sprechen nicht über einen von ihnen, außer begünstigend, wie der Gesandte Allaahs – صلى الله عليه وسلم – sagte: „Wenn meine Gefährten erwähnt werden, dann haltet euch zurück.“ [2]
Sufyaan ibn ‚Uyaynah [3] sagte: „Wer gegen die Gefährten des Gesandten Allaahs spricht ist ein Erneuerer.“ [4]

*

[1] Dies wurde von Al-Bukhaarie (5/6/Nr.7), Ahmad in Fadaailus-Sahaabah (Nr.570) und As-Sunnah of ‘Abdullaah ibn Ahmad (S.574-578) überliefert.
[2] Sahieh: überliefert von At-Tabaraanie von Ibn Mas’uud, vom Propheten. Siehe Silsilatu-l-Ahaadieth As-Sahiehah (Nr.34) von Schaykh Al-Albaanie.
[3] Schaykhu-l-Islaam Sufyaan ibn ‚Uyaynah war ein Taabi’u-t-Taabi’ien. Er wurde 107H in Mekkah geboren und starb in 198H.
[4] In der Druckversion steht nach der Erwähnung von Sufyaan:
Der Prophet – صلى الله عليه وسلم – sagte: „Meine Gefährten sind wie die Sterne, welchem ihr auch folgt, ihr werdet rechtgeleitet sein.“
أَصْحَابِي كَالنُّجُومِ, بِأَيِّهِمُ اقتَدَيتُمْ اهْتَدَيتُمْ
Diese Überlieferung ist erfunden. Siehe Silsilatu-l-Ahaadieth ad-Da’iefah (Nr.58) und „Das Gebet des Propheten“ von Schaykh Al-Albaanie (S. 94-96).

*

Mehr siehe hier

*

übersetzt aus dem Arabischen von Maimuna Y. Bienas / http://www.quranundhadith.wordpress.com

22. September 2013 Posted by | Ahaadiith, Akhlaaq / Fiqh, Al-Albaaniyy, andere Sprachen, Aqidah / Manhaj, Arabisch العربية, Bid'ah/Erneuerung, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Salafi, Scharhu-s-Sunnah - Imaam Al-Barbahaariyy, Sprechen, weitere Propheten, 'alaihum salaam, und andere wichtige Personen | | Hinterlasse einen Kommentar

Können Menschen Engel sehen?

Fragender: Können Menschen Engel sehen?

Schaykh Al-Albaanie: In der Form, in der Allaah sie erschaffen hat, nein. In Formen, die sie imitieren könnten, ja sicher.

Und ‚Aa-ischah رضي الله عنها und andere sahen Jibriel inder Form von Dihyah al-Kalbi. Aber Jibriel in seiner originalen From zu sehen, war niemandem außer dem Propheten صلى الله عليه وسلم gestattet.

*

Al-Hudaa wa-n-Nuur, 322.

Übersetzt von Maimuna Y. Bienas (www.quranundhadith.wordpress.com) aus: http://shaikhalbaani.wordpress.com/2012/05/22/can-people-see-the-angels/

1. Juli 2013 Posted by | Al-Albaaniyy, Engel, Gelehrte / Fataawaa / Zitate | , | Hinterlasse einen Kommentar

Bittgebet und Bedeutung des Donners

Donner

Malik berichtete mir von ‚Amir ibn Az-Zubayr, dass er, wenn er den Donner hörte, zu reden aufhörte und sagte:
„Subhaan (perfekt und frei von Fehler und Mangel) ist Derjenige, Den der Donner mit Seiner Lobpreisung verherrlicht, und die (auch die) Engel aus Furcht vor Ihm.“
Dann sagt er: „Wahrlich, dies ist eine schwere Warnung für die Leute der Erde.“

Imaam Al-Albaanie sagte: „Ein sahieh Hadith.“

حدثنا إسماعيل قال حدثني مالك بن أنس عن عامر بن عبد الله بن الزبير عن عبد الله بن الزبير : أنه كان إذا سمع الرعد ترك الحديث وقال سبحان الذي يسبح الرعد بحمده والملائكة من خيفته ثم يقول إن هذا لوعيد شديد لأهل الأرض

قال الإمام الألباني : حديث صحيح

Muwatta Maalik, Al-Bukhaarie in Al-Adabu-l-Mufrad (1 / 252 ) Nummer (723 )

21. Juni 2013 Posted by | 'Ibaadah, Ahaadiith, Akhlaaq / Fiqh, Al-Albaaniyy, andere Sprachen, Arabisch العربية, Du'aa (Bittgebete), Engel, Imaan, Sprechen | , | Hinterlasse einen Kommentar

Scharhu-s-Sunnah – Imaam Al-Barbahaari (Punkt 5)

5: Das Festhalten am Verständnis der Sahaaba (Gefährten).

Und wisse – رَحِمَكَ الله – die Religion ist das, was von Allaah – تَبَارَكَ وَتَعَالَى – kommt; es ist nicht etwas, was im Intellekt und den Ansichten der Menschen (wörtl.: Männer) liegt. Und das Wissen kommt von Allaah und Seinem Propheten, also folge nicht etwas aus Begierde und kehre dich somit ab von der Religion und verlasse den Islaam. Denn wahrlich, es gibt für dich keine Entschuldigung, weil Allaahs Gesandter – صلى الله عليه وسلم – seiner Ummah die Sunnah erklärt hat und seinen Gefährten deutlich gemacht hat, und sie sind die Jamaa’ah, und sie sind As-Sawaadu-l-A’dham (die Mehrheit). Und die Mehrheit ist die Wahrheit und ihre Befolger. [1]
Wer also den Gefährten des Gesandten Allaahs – صلى الله عليه وسلم – in einer Angelegenheit widerspricht, der ist in Kufr gefallen. [2]

وَاعْلَمْ – رَحِمَكَ اللهُ – أَنَّ الدِّينَ إِنَّمَا جَاء مِنْ قِبَلِ الله تَبَارَكَ وَتَعَالَى, لَمْ يُوضَعْ عَلَى عُقُولِ الرِّجَالِ وَآرَائِهِمْ, وَعِلْمُهُ عِنْدَ اللهِ وَعِنْدَ رَسُولِهِ, فَلَا تَتَّبعْ شَيْئاً بِهواك, فَتَمْرُقَ مِنَ الدِّينِ, فَتَخْرُجَ مِنَ الإِسْلَامِ, فَإِنَّهُ لَا حُجَّةَ لَكَ, فَقَدْ بَيَّنَ رَسُولُ اللهِ, صلى الله عليه وسلم, لأُمَّتِهِ السُّنَّةَ, وَأَوْضَحَهَا لأَصْحَابِهِ وَهُمُ الْجَمَاعَةُ, وَهُمُ السَّوَادُ الأَعْظَمُ, وَالسَّوَادُ الأَعْظَمُ: الْحَقُّ وَأَهْلُهُ, فَمَنْ خَالَفَ أَصْحَابَ رَسُولِ اللهِ, صلى الله عليه وسلم, فِي شَيء مِنْ أَمْرِ الدِّينِ فَقَدْ كَفَرَ.

*

[1] Imaam Ahmad überliefert in seinem Musnad (4/278) mit einer hasan Überlieferungskette von Nu’maan ibn Baschier: Abu Umaamah Al-Baahilie, radie Allaahu ‚anhu, sagte: „Haltet euch an As-Sawaadu-l-A’dham (die Mehrheit).“ Da sagte ein Mann: „Was ist As-Sawaadu-l-A’dham?“ Da sagte Abu Umaamah: „Dieser Ayah (54) in Suurah An-Nuur: ‚Doch wenn ihr euch abkehrt, dann obliegt ihm (Muhammad) nur das, was ihm auferlegt ist, und euch obliegt, was euch auferlegt ist.'“

Ibn Mas’uud, radie Allaahu ‚anhu sagte: „Die Jamaa’ah ist, was der Wahrheit entspricht, auch wenn du allein bist.“
Überliefert von Ibn ‚Asaakir in Taareekh Dimashq mit einer sahieh Isnaad wie von Schaykh Al-Albaanie in Al-Mishkaat (1/61) verwiesen wurde.

[2] Allaah – tabaaraka wa ta’aalaa – warnte nicht nur vor dem Widersprechen gegen den Gesandten – sallallaahu ‚alaihi wa sallam – sondern Er warnte auch davor, einem anderen Weg zu folgen, als dem der ersten Gläubigen: den Gefährten, radie Allaahu ‚anhum, unter denen der Qur’aan herabgesandt wurde, und die direkt vom Gesandten – sallallaahu ‚alaihi wa sallam – gelernt hatten. Allaah – der Allerhöchste – sagt:
“ Wer aber dem Gesandten entgegenwirkt, nachdem ihm die Rechtleitung klargeworden ist, und einem, anderen Weg als dem der Gläubigen folgt, werden Wir dem zukehren, dem er sich zugekehrt hat, und ihn der Hölle aussetzen, und (wie) böse ist der Ausgang! (4:115)“
Wer also ihren Weg absolut verlässt und stattdessen den Teufeln folgt, wie z.B. den extremen Rafidah, Baatini unde den extremen Sufis, die andere neben Allaah anbeten, der hat die Religion verlassen.

*

Mehr siehe hier

*

übersetzt aus dem Arabischen von Maimuna Y. Bienas / http://www.quranundhadith.wordpress.com

27. Mai 2013 Posted by | Al-Albaaniyy, Aqidah / Manhaj, Arabisch العربية, Bid'ah/Erneuerung, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Salafi, Scharhu-s-Sunnah - Imaam Al-Barbahaariyy, Tauhid | | Hinterlasse einen Kommentar

Scharhu-s-Sunnah – Imaam Al-Barbahaari (Punkt 4)

4: Alle Angelegenheiten sind durch die Sunnah und Jamaa’ah deutlich gemacht.

Und ‚Umar bin Khattaab, rahimahu Allaah, sagte: „Es gibt keine Entschuldigung für jemanden, der sich auf dem Irrweg befindet und dies für Rechtleitung hält, und nicht dafür, Rechtleitung zu ignorieren und zu denken, es sei Irreführung, denn die Dinge sind deutlich gemacht, die Beweise sind erbracht [1] und die Entschuldigung ist hinfällig.“ [2]
Und das ist weil die Sunnah und die Jamaa’ah den ganzen Dien (die ganze Religion) gefestigt haben, und es ist den Menschen verdeutlicht worden, und es ist den Menschen auferlegt, dies zu befolgen (nachzuahmen). [3]

وَقَالَ عُمَرُ بْنُ الْخَطَّابِ, رحمه الله, : لاَ عُذْرَ لأحَدٍ فِي ضَلَالَةٍ رَكِبَهَا حَسِبَهَا هُدًى, وَلَا فِي هُدًى تَرَكَهُ حَسِبَه ضَلَالَةً, فَقَد بُيِّنَتِ الأُمُور, وَثَبَتَتْ الْحُجَّةُ , وَانْقَطَعَ الْعُذْرُ
وَذَلِكَ أَنَّ السُّنَّةُ وَالْجَمَاعَةَ قَد أَحْكَمَا أَمْرَ الدِّينِ كُلِّهِ, وَتَبَيَّنَ للنَّاسِ, فَعَلَى الناسِ الاتِّبَاعُ.

*

[1] Al-‚Irbaad ibn Saariyah, radie Allaahu ‚anhu, berichtete, dass der Prophet, sallallaahu ‚alaihi wa sallam, sagte:
„… Ich habe euch auf deutlicher Rechtleitung gelassen. Ihre Nacht ist wie ihr Tag. Niemand kehrt sich von ihr ab, außer dass er zerstört wird.“
Überliefert von Ahmad, Ibn Maajah (Nr. 43) und Al-Haakim. Als sahih deklariert von Schaykh Al-Albaanie in As-Sahiehah (Nr. 937).

[2] Überliefert von Ibn Battah in Al-lbaantul-Kubraa (Nr. 162) durch Awzaa’ie, den erreichte, dass ‚Umar bin Al-Khattaab es sagte. Aber die Kette ist munqati‘ (unterbrochen).

Al-Marwazie berichtet in As-Sunnah (Nr. 95), dass ‚Umar bin ‚Abd Allaah-‚Aziez sagte: „Es gibt keine Entschuldigung für jemanden, nach der Sunnah fehlgeleitet zu sein durch einen Fehler, der ihm als Rechtleitung erklärt wurde.“

[3] ‚Abdullaah ibn Mas’uud, radie Allaahu ‚anhu, sagte: „Befolge und erneuere nicht, denn dir wurde gegeben, was ausreichend ist, und jede Erneuerung ist Fehlleitung.“
Überliefert von Abu Khaithamah im Kitaabu-l-‚Ilm (Nr. 540) und von Schaykh Al-Albaanie als sahih deklariert.

*

Mehr siehe hier

*

übersetzt aus dem Arabischen von Maimuna Y. Bienas / http://www.quranundhadith.wordpress.com

27. Mai 2013 Posted by | Ahaadiith, Al-Albaaniyy, Aqidah / Manhaj, Arabisch العربية, Bid'ah/Erneuerung, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Salafi, Scharhu-s-Sunnah - Imaam Al-Barbahaariyy | | Hinterlasse einen Kommentar

Der Regenbogen und die Milchstrasse

Ibn ‚Abbaas sagte:
„Der Regenbogen ist Sicherheit für die Menschen der Erde vor dem Ertrinken und die Milchstraße ist die Pforte zum Himmel, die eine Spalte durch ihn zieht.“

حَدَّثَنَا عَارِمٌ، قَالَ‏:‏ حَدَّثَنَا أَبُو عَوَانَةَ، عَنْ أَبِي بِشْرٍ، عَنْ سَعِيدِ بْنِ جُبَيْرٍ، عَنِ ابْنِ عَبَّاسٍ‏:‏ الْقَوْسُ‏:‏ أَمَانٌ لأَهْلِ الأَرْضِ مِنَ الْغَرَقِ، وَالْمَجَرَّةُ‏:‏ بَابُ السَّمَاءِ الَّذِي تَنْشَقُّ مِنْهُ

Sahih (Al-Albani)
Al-Adab Al-Mufrad 767

23. Mai 2013 Posted by | Al-Albaaniyy, Arabisch العربية | | Hinterlasse einen Kommentar