Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Abwesenheit des Herzens bei der Rezitation von Adhkaar – Al-‚Allamah Ibn ‚Uthaymiin

Die Frage:

Wenn der Mensch die Adhkaar (Bittgebete) rezitiert, die vom Gesandten Allaahs – sallaa Allaahu ‚alaihi wa sallam – überliefert wurden, und sein Herz (dabei) nicht anwesend ist, wird er dann dafür belohnt?

Die Antwort:

Es gibt keinen Zweifel, dass es das Beste ist, wenn der Mensch beim Verrichten von Taten der ‚Ibaadah mit dem Herzen anwesend ist. Aber wenn er sie verrichtet und dabei unaufmerksam ist, so wird er dafür (auch) belohnt.

Denn der Grund seiner Tat ist die Absicht, Allaah – ‚azza wa jalla – nahe zu kommen. Und dies ist Beweis genug für die Belohnung.

Doch ist diese ohne Zweifel unvollständig.

Darum sagt Allaah – ‚azza wa jalla:

Und gehorche nicht jemandem, dessen Herz Wir Unserem Gedenken gegenüber unachtsam gemacht haben …“ [Suurah Al-Kahf: 28]

Und Er sagte nicht: „… dessen Zunge wir unachtsam gemacht haben.“

Und dies ist ein Zeichen, dass es notwendig ist für den Menschen, wenn er Allaah gedenkt, dass er mit dem Herzen dabei aufmerksam ist, so dass sein Herz nicht abwesend ist.

Und der Beweis dafür ist, dass der Prophet – sallaa Allaahu ‚alaihi wa sallam – berichtete: „Der Schaytaan (Satan) kommt während des Gebetes zum Menschen und sagt: ‚Denk an dies und das … denk an jenes.‘ Er erinnert ihn an das, was er vergessen hatte.

Und der Gesandte sagte nicht: „Sein Gebet ist (dann) ungültig.“

Dies zeigt uns, dass das Gedenken und jede fromme Tat, mit der der Mensch die Nähe zu seinem Herrn sucht, bei der er unaufmerksam ist, für ihn (trotzdem) Belohnung beinhaltet. Und er wird belohnt für die Verpflichtungen, wenn sie obligatorisch sind.

Aber sie sind unvollständig durch den Mangel der Aufmerksamkeit des Herzens.

Silsilat Liqaa-aat al-Baab Al-Maftuuh, Liqaa Al-Baab Al-Maftuuh [117] Al-Adhkaar wa-l-Ad’iyah, Al-‚Allamah Ibn ‚Uthaymiin – rahimahu Allaah.

السؤال:
إذا قال الإنسان الأذكار الواردة عن الرسول صلى الله عليه وسلم،
و كان قلبه غير حاضر،
فهل يُؤْجَر على هذا؟
الجواب:
لا شك أنّ الإنسان إذا فعل العبادة بحضور القلب فهو أفضل،
لكنْ إذا فعلها مع الغفلة فإنه يؤجر على هذا؛
لأنّ أصل فعله إنما كان عن نية التقرب إلى الله عز وجل،
وهذا كاف لثبوت الثواب،
لكنه يكون ناقصاً بلا شك ؛
ولهذا قال الله عز وجل:
﴿وَلا تُطِعْ مَنْ أَغْفَلْنَا قَلْبَهُ عَنْ ذِكْرِنَا﴾ [الكهف:28]
و لَمْ يقل: مَن أغفلنا لسانه ،
وفي هذا إشارة إلى أنه ينبغي للإنسان عند ذكر الله أنْ يكون حاضر القلب ،
حتى لا يكون قلبه غافلاً ،
ويدل لهذا أن النبي صلى الله عليه وسلم أخبر:
«أن الشيطان يأتي الإنسان في صلاته ويقول: اذكر كذا.. اذكر كذا.. يذكره بما كان ناسياً»
و لَمْ يَقُلْ الرسول:
إنّ صلاته باطلة ،
فدلّ ذلك على أنّ الذكر،و كل قربة يتقرب بها الإنسان إلى ربه مع الغفلة يكون له ثواب فيها،
و تُجْزِئه عن الواجب إنْ كانت واجبة،
لكنها ناقصة بحسب نقص حضور القلب.
[سلسلة لقاءات الباب المفتوح،لقاء الباب المفتوح [117]،
الأذكار والأدعية،العلاّمة ابن عثيمين رحمه الله]

Übersetzt von Maimuna Yvonne Bienas (www.quranundhadith.wordpress.com)

Advertisements

28. August 2014 - Posted by | 'Ibaadah, Akhlaaq / Fiqh, Al-'Uthaymien, Hadiith (Aussprüche und Taten des Propheten Muhammad صلى الله عليه و سلم) | , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: