Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Aayatu-l-Kursiyy als Dhikr am Morgen und am Abend zum Schutz gegen die Jinn

Aayatu-l-Kursiyy

Ubayy ibn Ka’b – radiy Allaahu ‚anhu – berichtete, dass er einen Jurn (etwas wie einen Platz zum Trocknen von Datteln) hatte, und dass etwas fehlte. So hielt er in jener Nacht Wache und fand ein Geschöpf, dass einem pubertierenden Jungen ähnelte. Er begrüßte ihn mit dem Salaam und er erwiderte den Salaam. So sagte er (Ubayy): „Was bist du? Ein Jinn oder ein Mensch?“ Er sagte: „Ich bin ein Jinn.“ Er sagte: „Gib mir deine Hand.“ So gab er ihm seine Hand und er sah, dass es die Hand eines Hundes war, und dass sein Haar das Haar eines Hundes war. So sagte er: „Ist dies die Gestalt der Jinn?“ Er sagte: „Die Jinn wissen, dass es unter ihnen keinen Mann gibt, der stärker ist als ich.“ Er sagte: „So wofür bist du gekommen?“ Er sagte: „Wir haben erfahren, dass du es liebst, Sadaqah (Almosen) zu geben, so wollten wir einen Anteil deiner Nahrung haben.“ Ubayy sagte: „Was schützt uns vor euch?“ Er sagte: „Dieser Aayah der Suurah Al-Baqarah: Wer ihn rezitiert, wenn der Abend anbricht, der ist ist vor uns geschützt bis er den Morgen erreicht. Und wer ihn rezitiert, wenn der Morgen anbricht, der ist vor uns geschützt bis er den Abend erreicht.“ Als der Morgen anbrach, ging Ubayy zum Gesandten Allaahs – sallaa Allaahu ‚alaihi wa sallam – und berichtete ihm, was vorgefallen war. Da sagte er: „Der Üble (Al-Khabiith) hat die Wahrheit gesprochen.“
Überliefert von An-Nasaa-iyy in ‚Amalu-l-Yaum wa-l-Laylah (Nr. 967). Von Schaykh Al-Albaaniyy als sahiih eingestuft.

فعن أبي بن كعب رضي الله عنه أنه كان له جرنٌ فكان ينقص ، فحرسه ذات ليلة فإذا هو بدابة شبه الغلام المحتلم فسلم عليه فرد عليه السلام فقال : ما أنت جنُي أم إنسيُ قال : جني، قال : فناولني يدك ، فناوله يده فإذا يده يد كلب وشعره شعر كلب ، قال : هذا خلقٌ الجن ؟ !! قال : قد علمت الجن أن فيهم رجلاً أشدُ منى ، قال : فما جاء بك ؟ قال : بلغنا أنك تحب الصدقة ، فجئنا نصيب من طعامك ، قال : فما ينجينا منكم ؟ قال : هذه الآية التي في سورة البقرة : من قالها حين يُمسي أجير منا حتى يُصبح ، ومن قالها حين يُصبح أُجير منا حتى يُمسي . فلما أصبح أتى رسول الله صلى الله عليه وسلم – فذكر ذلك له – فقال : “ صدق الخبيث „.
أخرجه الطبراني في الكبير برقم (541) بإسناد جيد واللفظ له ، وأورده المنذري في الترغيب برقم (662) وأخرجه ابن حبان في صحيحه برقم (784) ، وذكره الهيثمي في المجمع برقم (17012) ، وقال : “ رجاله ثقاة “ . وصححه الشيخ الألباني رحمه الله في صحيح الترغيب برقم (662) .

Quelle des arabischen Textes: http://www.ibnothaimeen.com/all/books/article_18227.shtml

Übersetzt von Maimuna Yvonne Bienas (www.quranundhadith.wordpress.com)

Advertisements

10. März 2014 - Posted by | 'Ibaadah, Ahaadiith, Arabisch العربية, Der Schemelvers (Aayatu-l Kursiyy), Du'aa (Bittgebete), Hadiith (Aussprüche und Taten des Propheten Muhammad صلى الله عليه و سلم), Sadaqah | , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: