Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Der Schaytaan hat keine Macht über aufrichtige Menschen

Schaykhu-l-Islaam Ibn Taymiyah (verst. 728) – rahimahu Allaah – sagte:

Wie Allaah sagte:
إِنَّهُۥ لَيْسَ لَهُۥ سُلْطَـٰنٌ عَلَى ٱلَّذِينَ ءَامَنُوا۟ وَعَلَىٰ رَبِّهِمْ يَتَوَكَّلُونَ“
„إِنَّمَا سُلْطَـٰنُهُۥ عَلَى ٱلَّذِينَ يَتَوَلَّوْنَهُۥ وَٱلَّذِينَ هُم بِهِۦ مُشْرِكُونَ
„Er hat gewiß keine Macht über diejenigen, die glauben und sich auf ihren Herrn verlassen. Seine Macht erstreckt sich nur über diejenigen, die ihn zum Schutzherrn nehmen und die ihn (Allah) beigesellen.“
[Suurah 16:99-100]

Und als der Schaytaan sagte:
„قَالَ رَبِّ بِمَآ أَغْوَيْتَنِى لَأُزَيِّنَنَّ لَهُمْ فِى ٱلْأَرْضِ وَلَأُغْوِيَنَّهُمْ أَجْمَعِينَ“
„Er sagte: „Mein Herr, darum, daß Du mich in Verirrung hast fallen lassen, werde ich ihnen ganz gewiß auf der Erde (das Böse) ausschmücken und sie ganz gewiß allesamt in Verirrung fallen lassen,“
[Suurah 15:39]

sagte Allaah – ta’aalaa:
„إِنَّ عِبَادِى لَيْسَ لَكَ عَلَيْهِمْ سُلْطَـٰنٌ إِلَّا مَنِ ٱتَّبَعَكَ مِنَ ٱلْغَاوِينَ“
„Gewiß, über Meine Diener hast du keine Macht, außer wer dir von den Verirrten folgt.“
[Suurah 15:42]

Allaah – ta’aalaa – sagte:
„إِنَّ عِبَادِى لَيْسَ لَكَ عَلَيْهِمْ سُلْطَـٰنٌ إِلَّا مَنِ ٱتَّبَعَكَ مِنَ ٱلْغَاوِينَ
وَإِنَّ جَهَنَّمَ لَمَوْعِدُهُمْ أَجْمَعِينَ
لَهَا سَبْعَةُ أَبْوَ ٰبٍۢ لِّكُلِّ بَابٍۢ مِّنْهُمْ جُزْءٌۭ مَّقْسُومٌ“
„Gewiß, über Meine Diener hast du keine Macht, außer wer dir von den Verirrten folgt.“ Und die Hölle ist wahrlich ihrer aller Verabredung(sort). Sie hat sieben Tore, und jedem Tor wird ein Teil von ihnen zugewiesen.“
[Suurah 15:42-44]

Daher hat der Schaytaan keine Gewalt über die Menschen mit Aufrichtigkeit und Al-Iemaan.

[aus: Nabuuwaat S.400]

*

Schaykhu-l-Islaam Ibn Taymiyah sagte an anderer Stelle:

Was die klare und gutbekannte Bid’ah angeht, wie die Bid’ah der Khawaarij, Rawaafidah, Qadarieyah und Murjia, so war nichts dieser Art bei den Sahaabah (Gefährten) bekannt. Ihre bewiesenen Aussagen indizieren stattdessen, dass sie in Übereinstimmung mit Qur-aan und Sunnah waren.
Ebenso war nicht bekannt, dass die Leute des Ghayb (Jinn usw.) mit ihnen zusammen kamen mit Khidr oder anderen außer ihm.
Auch dass die Propheten zu ihnen kämen im bewußten Zustand und sie zu ‚Arafah o.a. trugen. Dies passiert oft unter den unwissenden Dienern. Sie denken, es sei ein Segen (ein Zeichen) von Allaah. Aber es ist der Schaytaan, der sie vom rechten Weg abbringt.
Die Schayaatien waren erfolglos in ihrer Gier, die Sahaabah in diese Art Dinge fallen zu lassen. Wahrlich, sie (die Sahaabah) wußten, dass all dies vom Schaytaan war, und dass die Leute des Ghayb (Unsichtbaren) die Jinn waren.

Allaah – ta’aalaa – sagte:
„وَأَنَّهُۥ كَانَ رِجَالٌۭ مِّنَ ٱلْإِنسِ يَعُوذُونَ بِرِجَالٍۢ مِّنَ ٱلْجِنِّ فَزَادُوهُمْ رَهَقًۭا“
„Und (einige) Männer von den Menschen pflegten Zuflucht zu nehmen bei (einigen) Männern von den Jinn, doch mehrten sie so (bei) ihnen die Drangsal.“
[Suurah 72:6]

Ebenso war der Schaytaan erfolglos darin, die Sahaabah Schirk mit den Insassen der Gräber begehen zu lassen.

[aus: Radd ‚alaa Kannanie S.104]

*

Vom Arabischen ins Englische von ‚Abbaas Abuu Yahyaa.
Vom Englischen ins Deutsche von Maimuna Y. Bienas (www.quranundhadith.wordpress.com).

http://www.miraathpublications.net/

Advertisements

31. August 2013 - Posted by | 'Ibaadah, Aqidah / Manhaj, Bid'ah/Erneuerung, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Imaan, Qur-aan, Schaykhu-l-Islaam ibn Taymiyyah | , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: