Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Mittel zur Unterstützung bei der ‚Ibaadah (Anbetung) im Ramadaan – Schaykh Muhammad bin Haadie

Erklärt von Schaykh Muhammad bin Haadie

Folgendes ist eine zusammenfassende Übersetzung der Lesung „Die Leitung der Salaf während des Ramadaan“

Schaykh Muhammad bin Haadie – hafidhahu Allaah – sagte:

Es gibt vier Mittel, die von den Gelehrten erwähnt wurden, die dich bei der Anbetung unterstützen; vier Mittel, die dir bei der Anbetung allgemein und speziell im Ramadaan helfen werden. Und so soll der Diener darüber reflektieren und nachdenken.

Zum ersten Mittel, welches sie erwähnten, gehört es, die Aufnahme von Essen und Trinken zu verringern; dem Essen und Trinken, welches zu Völlerei führt. Denn (bei Völlerei) wird die Person aufstehen, um zu beten, während sie sich schwer fühlt, unfähig, Rukuu‘ zu verrichten, und unfähig, Sujuud zu verrichten. Daher soll die Person die Nahrungsaufnahme verringern.
Wahrlich, der Prophet – sallallaahu ‚alaihi wa salla, sagte:
ما ملأ آدمي وعاء شرا من بطن , بحسب ابن آدم أكلات يقمن صابه , فإن كان لا محالة ؛ فثلث لطعامه , و ثاث لشرابه , و ثلث لنفسه
“Der Sohn Adams füllt kein Gefäß, das schlechter ist als seinen Magen. … Wenn es unvermeidlich ist, dann soll ein Drittel (des Magens) für sein Essen sein, ein Drittel für sein Getränk, und das letzte Drittel für seine Atmung.”
Das Essen soll ein Drittel füllen, nicht den gesamten Magen. Dann sagt jemand: „Das Wasser ist darin enthalten, und die Luft kommt sowieso von woher sie kommen soll.“ Nein, das ist nicht korrekt. Wenn die Person die Nahrung verringert, wird die Seele leicht und erholt sich. Das ist das erste Mittel.

Das zweite Mittel: Du sollst einen Mittagsschlaf während des Tages machen, welches dich beim Stehen im Tarawieh-Gebet unterstützt, und dem Stehen im Gebet während der Nacht außerhalb vom Ramadaan. Nimm einen Mittagsschlaf während des Tages. Wenn du einen Mittagsschlaf machst und zusätzlich einen Teil der Nacht schläfst, dann wirst du dich mit der Erlaubnis von Allaah – tabaaraka wa ta’aalaa – erholen.

Das dritte Mittel, welches dich beim Stehen im Gebet und beim Streben in Richtung Gehorsam unterstützt, ist das Vermeiden des Verkehrens mit den Menschen in hohem Maß, und der Zeitverschwendung mit ihnen. Es ist ein Muß, dass du deine Zeit bewahrst. Denn wahrlich, das Verkehren mit den Menschen ist sehr schädlich; auch wenn der einzige Schaden, der daraus hervorgeht, nur die Verschwendung der Zeit ist. Das ist ausreichender Schaden.
Du bist verantwortlich dafür, deine Zeit zu bewahren. Was das Verkehren mit einigen der Menschen angeht, so ist es wie Medizin. Und das Verkehren mit einigen Menschen ist wie Nahrung. Das Verkehren mit einigen der Menschen ist wie eine Krankheit. Und das Verkehren mit einigen der Menschen ist wie Luft.
Was die Menschen angeht, mit denen das Verkehren wie eine Krankheit ist, so sind dies die Menschen des Bösen, sie haben nichts Gutes in sich. Das Verkehren mit ihnen ist schädlich für die Person in ihrer Religion und ihrem weltlichen Leben.
Das Verkehren mit Menschen, das wie Nahrung ist, ist manchmal nötig, nicht immer. So wie man nicht die ganze Zeit ißt und ißt und ißt. Das höchste, was du essen sollst, sind drei Mahlzeiten pro Tag; eine Mahlzeit am Morgen, eine Mahlzeit am Mittag, und am Abend bevor du schlafen gehst. So ist das Verkehren mit diesen Menschen wie Nahrung, du sitzt mit ihnen für eine begrenzte Zeit.
Einige der Menschen, das Verkehren mit ihnen ist wie Medizin. Du gehst zu einer solchen Person bei Gelegenheit. Wenn du mit der Person bist, so weitet sich deine Brust mit dem, was erlaubt ist. Du findest bei ihr gute Rede, angenehme Rede; du findest bei ihr Gedichte der Araber, Information über die Araber, Weisheit und Sprüche; das, was deine Brust weitet. Deiner Seele ist also wohl in ihrer Gegenwart. Du verbringst die Zeit ohne Ungehorsam gegenüber Allaah – tabaaraka wa ta’aalaa. So was diese Person angeht, wenn du Bedarf hast, sitze mit ihr zum Entspannen und Erholen.
Und es gibt einige Menschen, mit denen das Verkehren wie Luft ist, ohne die du stirbst. Dies sind die wertvollen Menschen, die Menschen der Rechtschaffenheit, die Menschen der Anbetung, die Menschen des Gehorsams. Die, über die gesagt wird: Suche keine Gesellschaft, außer derjenigen, die dich dazu bringen, Allaahs zu gedenken, oder deren Worte dich zu Allaah leiten. Es wurde auch gesagt: Suche keine Gesellschaft, außer derjenigen, deren Zustand dich an Allaah erinnert, oder deren Aussagen dich zu Allaah leiten. Sie sind die Rechtschaffenen, also suche ihre Gesellschaft. Wenn du ihre Gesellschaft suchst, wirst du erfolgreich sein mit Allaahs Erlaubnis. Und wenn du sie meidest, so wirst du schwach, und vielleicht werden die Menschen des Bösen und die Teufel dich überwältigen. Wir bitten Allaah um Sicherheit und Geborgenheit.
Wenn du dies für dich selber befürchtest, dann halte dich an sie, denn das Halten an sie ist wie die Luft: wenn du sie lässt, wirst du sterben, wirst du aufhören, zu atmen. Rechtschaffene Taten sind Nahrung für die Seele. Darum ist es unpassend, mit jedem zu verkehren – oh ihr Menschen, niemals! Die Menschen sind auf verschiedenen Ebenen.

So soll der Diener den Vorteil aus diesen Tagen ziehen, und er soll den Status dieser Tage kennen, und er soll sie bewahren.

Ins Englische von Rasheed ibn Estes Barbee
Vom Englischen ins Deutsche von Maimuna Y. Bienas (www.quranundhadith.wordpress.com)

Audio download: http://mtws.posthaven.com/means-to-assist-you-in-worship-during-ramadan-by-shaykh-muhammad-bin-haadi

Advertisements

4. August 2013 - Posted by | 'Ibaadah, Ahaadiith, Akhlaaq / Fiqh, Das Fasten (As-Saum), Die fünf Säulen, Die Monate des islamischen Jahres, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Imaan, Madkhali, Ramadaan | , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: