Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Die Wege zu einem rechtschaffenen Herzen – Schaykh Saalih bin Fauzaan Al-Fauzaan

Frage:

Was ist der Weg zur Rechtschaffenheit des Herzens und es von Hass und Neid zu reinigen? Und was sind die hilfreichsten Mittel, um das Herz in diesem Leben rechtschaffen zu machen?

Antwort:

Rechtschaffenheit des Herzens kann durch verschiedene Dinge erreicht werden.

Erstens: Eine aufrichtige Absicht für Allaah – subhaanahu wa ta’aalaa – in den rechtschaffenen Taten zu haben. Und die Erinnerung an die Großartigkeit Allaahs – ‚azza wa jall, sich zu verinnerlichen, dass man Allaah – subhaanahu wa ta’aalaa – braucht, und das Vermehren des Dhikr (Gedenken) an Allaah.

Allaah – ta’aalaa – hat gesagt:
„ٱلَّذِينَ ءَامَنُوا۟ وَتَطْمَئِنُّ قُلُوبُهُم بِذِكْرِ ٱللَّهِ ۗ أَلَا بِذِكْرِ ٱللَّهِ تَطْمَئِنُّ ٱلْقُلُوبُ“
„(Es sind) diejenigen, die glauben und deren Herzen im Gedenken Allahs Ruhe finden. Sicherlich, im Gedenken Allahs finden die Herzen Ruhe!“
[Suuratu-r-Ra’d (13): 28]

Also gehört zu den Dingen, die das Herz zum Leben bringen, das Vermehren des Gedenkens an Allaah.

Und wahrlich, er (der Prophet) – salla Allaahu ‘alaihi wa sallam – hat gesagt:
„مثل الذي يذكر ربه والذي لا يذكره، مثل الحي والميت‏“
„Das Beispiel desjenigen, der seinem Rabb gedenkt, und dem, der Ihm nicht gedenkt, ist wie das Beispiel des Lebendigen und des Toten.
[Al-Bukhaarie and Muslim]

Zu den Mitteln, ein Herz zum Leben zu bringen, gehört auch, halaal (erlaubte Nahrungsmittel) zu essen und dem Essen von haraam (verbotene Nahrungsmittel) fernzubleiben. Denn wahrlich, dass Essen von haraam verhärtet das Herz, verdirbt das Herz oder macht das Herz krank. Denn schlechtes Essen beeinflusst das Herz und den Körper.

Auch gehört zu den Mitteln, ein Herz zum Leben zu bringen … Allaah – ta’aalaa – hat gesagt:
„يَـٰٓأَيُّهَا ٱلرُّسُلُ كُلُوا۟ مِنَ ٱلطَّيِّبَـٰتِ وَٱعْمَلُوا۟ صَـٰلِحًا „
„O ihr Gesandten, eßt von den Tayyibaat (alle Sorten der halaal Nahrung, die Allaah erlaubt hat) und handelt rechtschaffen.“
[Suuratu-l-Mu’minuun (23):51]

Und Allaah hat den Gläubigen das befohlen, was Er auch den Gesandten befohlen hat.

Er sagte:
„يَـٰٓأَيُّهَا ٱلَّذِينَ ءَامَنُوا۟ كُلُوا۟ مِن طَيِّبَـٰتِ مَا رَزَقْنَـٰكُمْ وَٱشْكُرُوا۟ لِلَّهِ إِن كُنتُمْ إِيَّاهُ تَعْبُدُونَ“
„O die ihr glaubt, eßt von den guten Dingen, mit denen Wir euch versorgt haben, und seid Allah dankbar, wenn ihr Ihm (allein) dient!“
[Suuratu-l-Baqarah (2):172]

Er soll von den Tayyibaat essen. Das bedeutet: den erlaubten Dingen. Denn Allaah macht die Tayyibaat für uns erlaubt und die Khabaa’ith (alle schlechten und bösen Dinge) für uns verboten. So nährt das Essen der Tayyibaat, also der erlaubten Dinge, das Herz mit einem guten Mahl. Und das Verspeisen der Khabaa’ith gibt dem Herzen ein schlechtes Mahl.

Was das Herz auch krank macht, ist das Hören von Liedern und musikalischen Instrumenten, was in dieser Zeit stark zugenommen hat! Und was das Herz krank macht oder es zum Absterben bringt, ist auch, sich dem Satelliten-TV zu widmen, dem Internet und was in diesen Medien an Schlechtigkeit, bösen Gedanken, verbotenen Begierden und ekelhaften Szenen ausgestrahlt wird. Das gehört zu den Dingen, die das Herz krank machen.

Auch die Gesellschaft schlechter Menschen und das Sitzen mit ihnen verdirbt das Herz. Ebenso gehört die Gesellschaft der besten Menschen, der Gelehrten und den Leuten des Khayr (Guten) zu den Mitteln, ein Herz zum Leben zu bringen.

*

Ins Englische von Yâsîn Abu Ibrâhîm
Vom Englischen ins Deutsche von Maimuna Y. Bienas (www.quranundhadith.wordpress.com) aus: http://salaf-us-saalih.com/2013/05/03/the-means-to-a-righteous-heart-shaykh-saalih-al-fawzaan/

30. Juli 2013 Posted by | 'Ibaadah, Ahaadiith, Al-Fauzaan, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Imaan, Medizin / Krankheiten | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn du dich selbst nachlässig im Gehorsam findest …

Schaykh Muhammad ibn Saalih ibn ‚Uthamien sagt in seinem Scharh zum Buch „Aqiedah der Ahlu-s-Sunnah wa-l-Jamaat“ („شرح عقيدة أهل السنة والجماعة“):

Allaahs – تعالى – Wort:
وَلَـٰكِن كَرِهَ ٱللَّهُ ٱنۢبِعَاثَهُمْ فَثَبَّطَهُمْ وَقِيلَ ٱقْعُدُوا۟ مَعَ ٱلْقَـٰعِدِينَ
„… Aber Allaah war ihr Ausziehen zuwider, und so hielt Er sie zurück. Und es wurde gesagt: „So bleibt (daheim) mit denjenigen, die (daheim) sitzen bleiben!““ (Qur-aan 9:46)

Oh Allaah, bewahre uns! Dieser Vers ist sehr gefährlich, und das Gewicht liegt in „كَرِهَ اللّهُ انبِعَاثَهُمْ“ („Allaah war ihr Ausziehen zuwider„), was das Ausziehen in die Schlacht bedeutet.

Der wichtige Punkt ist, dass dies eine schwere Warnung ist für denjenigen, der sich selbst am Gehorsam gehindert sieht, denn möglicherweise ist es Allaah – تعالى – zuwider, dass dieser Mann einer Seiner gehorsamen Diener ist, und so hindert Er ihn am Gehorsam.

Wir bitten Allaah, uns im Gedenken und Dank an Ihn zu helfen, und bei guter Anbetung.

So hüte dich und kontrolliere dich selbst. Und wenn du dich selbst faul im Ausführen guter Taten siehst, dann befürchte, dass Allaah es zuwider ist, dass du gute Taten hervorbringst.
Dann sieh noch ein zweites Mal auf dich selbst, und mache dich selbst geduldig und zwinge dich zum Gehorsam.
So wirst du es heute ungern tun, aber morgen wirst du es gehorsam und mühelos tun.

Ein weiterer Beweis in diesem Vers „… Aber Allaah war ihr Ausziehen zuwider, und so hielt Er sie zurück. Und es wurde gesagt: „So bleibt (daheim) mit denjenigen, die (daheim) sitzen bleiben!“
Es heißt nicht „وقال“ (Und Er sagte: „So bleibt (daheim) mit denjenigen, die (daheim) sitzen bleiben!“), denn Allaah befiehlt nicht Abscheulichkeit, sondern „قيل“ („Und es wurde gesagt: „So bleibt (daheim) mit denjenigen, die (daheim) sitzen bleiben!“).

Wer sagte „bleibt (daheim)“? Die Nafs (sagt dies).
Die Nafs (Seele) sagt dem Menschen: „Geh nicht dieses Mal, geh ein anderes Mal.“

Und Schaytaan hält vom Guten ab.
Und das schlechte Gesellschaft hält vom Guten ab.

Aus diesem Grund wurde der Täter der Aktion (الفاعل) aus dem Satz entfernt, (also derjenige, der das Aussage machte), so dass es noch umfangreicher verständlich sei.

Also diejenigen, die sagen „So bleibt (daheim) mit denjenigen, die (daheim) sitzen bleiben!“ sind seine Feinde, und wir erwähnten drei davon: die Nafs, den Schaytaan und die schlechte Gesellschaft.

Erklärung des Buches „Aqiedah der Ahlu-s-Sunnah wa-l-Jamaat“ („شرح عقيدة أهل السنة والجماعة“), im Tape Nummer sieben, zweite Seite des Tapes ab Minute 3:16 bis 5:22.

*

((( قوله تعالى “ وَلَكِن كَرِهَ اللّهُ انبِعَاثَهُمْ فَثَبَّطَهُمْ وَقِيلَ اقْعُدُواْ مَعَ الْقَاعِدِينَ “
اللهم أجرنا ، هذه الآية خطيرة جداً وميزان ، “ كَرِهَ اللّهُ انبِعَاثَهُمْ “ أي في الجهاد
“ وَقِيلَ اقْعُدُواْ مَعَ الْقَاعِدِينَ “ هذا فيه تحذير شديد لمن رأى من نفسه أنه مثبط عن الطاعة
فلعل الله تعالى كره أن يكون هذا الرجل من عباده المطيعين له فثبطه عن الطاعة
نسأل الله أن يعيننا على ذكره وشكره وحسن عبادته.
فاحذر وفتش إذا رأيت نفسك متكاسلاً عن الخير اخش أن يكون الله كره انبعاثك
ثم اعد النظرمرة ثانية وصَبِرْ نفسك وارغمها على الطاعة
واليوم تفعلها كارهاً وغداً تفعلها طائعاً هينة عليك.
والشاهد من هذه الآية „كَرِهَ اللّهُ انبِعَاثَهُمْ فَثَبَّطَهُمْ وَقِيلَ اقْعُدُواْ مَعَ الْقَاعِدِينَ“
لم يقل : „وقال لهم اقعدوا مع القاعدين“ ؛
لأن الله لا يأمر بالفحشاء ولكن „قِيلَ اقْعُدُواْ“ من القائل ؟
النفس ،
فالنفس تحدث الإنسان وتقول له : “ لا تذهب هذه المرة اذهب المرة الثانية“
والشيطان ،
يثبط عن الخير
وجليس السوء ،
يثبط عن الخير
ولهذا حُذِفَ الفاعل أي القائل ليكون أشمل ،
فالذين يقولون : „اقْعُدُواْ مَعَ الْقَاعِدِينَ“ هم عدوه ذكرنا ثلاثة منهم
النفس والشيطان وجليس السوء )))
من كتاب (( شرح عقيدة أهل السنة والجماعة ))
— الإيمان بأن الله يرضى رضاً حقيقياً ويكره كرهاً حقيقياً —
الشرح والمتن جميعاً لفضيلة الشيخ / محمد بن صالح العثيمين
رحمه الله تعالى وأسكنه الفردوس الأعلى وجميع العلماء السلفيين الربانيين

وثبت مشايخنا حفظهم الله على صراطه المستقيم
وصلى الله وسلم على نبينا محمد وعلى آله وصحبه ومن تبعهم بإحسان إلى يوم الدين

*

übersetzt von Maimuna Y. Bienas (www.quranundhadith.wordpress.com) aus: http://www.sahab.net/forums/index.php?showtopic=123847

30. Juli 2013 Posted by | 'Ibaadah, Akhlaaq / Fiqh, Al-'Uthaymien, andere Sprachen, Arabisch العربية, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Imaan | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar