Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Scharhu-s-Sunnah – Imaam Al-Barbahaari (Punkt 5)

5: Das Festhalten am Verständnis der Sahaaba (Gefährten).

Und wisse – رَحِمَكَ الله – die Religion ist das, was von Allaah – تَبَارَكَ وَتَعَالَى – kommt; es ist nicht etwas, was im Intellekt und den Ansichten der Menschen (wörtl.: Männer) liegt. Und das Wissen kommt von Allaah und Seinem Propheten, also folge nicht etwas aus Begierde und kehre dich somit ab von der Religion und verlasse den Islaam. Denn wahrlich, es gibt für dich keine Entschuldigung, weil Allaahs Gesandter – صلى الله عليه وسلم – seiner Ummah die Sunnah erklärt hat und seinen Gefährten deutlich gemacht hat, und sie sind die Jamaa’ah, und sie sind As-Sawaadu-l-A’dham (die Mehrheit). Und die Mehrheit ist die Wahrheit und ihre Befolger. [1]
Wer also den Gefährten des Gesandten Allaahs – صلى الله عليه وسلم – in einer Angelegenheit widerspricht, der ist in Kufr gefallen. [2]

وَاعْلَمْ – رَحِمَكَ اللهُ – أَنَّ الدِّينَ إِنَّمَا جَاء مِنْ قِبَلِ الله تَبَارَكَ وَتَعَالَى, لَمْ يُوضَعْ عَلَى عُقُولِ الرِّجَالِ وَآرَائِهِمْ, وَعِلْمُهُ عِنْدَ اللهِ وَعِنْدَ رَسُولِهِ, فَلَا تَتَّبعْ شَيْئاً بِهواك, فَتَمْرُقَ مِنَ الدِّينِ, فَتَخْرُجَ مِنَ الإِسْلَامِ, فَإِنَّهُ لَا حُجَّةَ لَكَ, فَقَدْ بَيَّنَ رَسُولُ اللهِ, صلى الله عليه وسلم, لأُمَّتِهِ السُّنَّةَ, وَأَوْضَحَهَا لأَصْحَابِهِ وَهُمُ الْجَمَاعَةُ, وَهُمُ السَّوَادُ الأَعْظَمُ, وَالسَّوَادُ الأَعْظَمُ: الْحَقُّ وَأَهْلُهُ, فَمَنْ خَالَفَ أَصْحَابَ رَسُولِ اللهِ, صلى الله عليه وسلم, فِي شَيء مِنْ أَمْرِ الدِّينِ فَقَدْ كَفَرَ.

*

[1] Imaam Ahmad überliefert in seinem Musnad (4/278) mit einer hasan Überlieferungskette von Nu’maan ibn Baschier: Abu Umaamah Al-Baahilie, radie Allaahu ‚anhu, sagte: „Haltet euch an As-Sawaadu-l-A’dham (die Mehrheit).“ Da sagte ein Mann: „Was ist As-Sawaadu-l-A’dham?“ Da sagte Abu Umaamah: „Dieser Ayah (54) in Suurah An-Nuur: ‚Doch wenn ihr euch abkehrt, dann obliegt ihm (Muhammad) nur das, was ihm auferlegt ist, und euch obliegt, was euch auferlegt ist.'“

Ibn Mas’uud, radie Allaahu ‚anhu sagte: „Die Jamaa’ah ist, was der Wahrheit entspricht, auch wenn du allein bist.“
Überliefert von Ibn ‚Asaakir in Taareekh Dimashq mit einer sahieh Isnaad wie von Schaykh Al-Albaanie in Al-Mishkaat (1/61) verwiesen wurde.

[2] Allaah – tabaaraka wa ta’aalaa – warnte nicht nur vor dem Widersprechen gegen den Gesandten – sallallaahu ‚alaihi wa sallam – sondern Er warnte auch davor, einem anderen Weg zu folgen, als dem der ersten Gläubigen: den Gefährten, radie Allaahu ‚anhum, unter denen der Qur’aan herabgesandt wurde, und die direkt vom Gesandten – sallallaahu ‚alaihi wa sallam – gelernt hatten. Allaah – der Allerhöchste – sagt:
“ Wer aber dem Gesandten entgegenwirkt, nachdem ihm die Rechtleitung klargeworden ist, und einem, anderen Weg als dem der Gläubigen folgt, werden Wir dem zukehren, dem er sich zugekehrt hat, und ihn der Hölle aussetzen, und (wie) böse ist der Ausgang! (4:115)“
Wer also ihren Weg absolut verlässt und stattdessen den Teufeln folgt, wie z.B. den extremen Rafidah, Baatini unde den extremen Sufis, die andere neben Allaah anbeten, der hat die Religion verlassen.

*

Mehr siehe hier

*

übersetzt aus dem Arabischen von Maimuna Y. Bienas / http://www.quranundhadith.wordpress.com

Advertisements

27. Mai 2013 - Posted by | Al-Albaaniyy, Aqidah / Manhaj, Arabisch العربية, Bid'ah/Erneuerung, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Salafi, Scharhu-s-Sunnah - Imaam Al-Barbahaariyy, Tauhid |

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: