Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Das Sprechen Allaahs

Scheichu-l-Islaam Ibn Taymiyyah (rahimahu Allaah) erwähnte in seinem Werk „Al-Aqeedah Al-Waasitiyyah“:

Die siebente Überlieferung, welche das Sprechen (Allaahs) beweist:

Es ist seine (sallallaahu ‚alaihi wa sallam) Aussage:
Es gibt niemanden unter euch, zu dem nicht sein Herr sprechen wird und es wird keinen Übersetzer zwischen ihnen geben.“
حَدَّثَنَا يُوسُفُ بْنُ مُوسَى، حَدَّثَنَا أَبُو أُسَامَةَ، حَدَّثَنِي الأَعْمَشُ، عَنْ خَيْثَمَةَ، عَنْ عَدِيِّ بْنِ حَاتِمٍ، قَالَ قَالَ رَسُولُ اللَّهِ صلى الله عليه وسلم ‏“‏ مَا مِنْكُمْ مِنْ أَحَدٍ إِلاَّ سَيُكَلِّمُهُ رَبُّهُ، لَيْسَ بَيْنَهُ وَبَيْنَهُ تُرْجُمَانٌ وَلاَ حِجَابٌ يَحْجُبُهُ
[Sahih al-Bukhari 7443]

Imaam Al-‚Allaamaah Scheich Muhammad Ibn Saalih al-‚Uthaymien (rahimahu Allaah) sagte in seiner Erklärung:
Allaah wird zu ihm sprechen und es wird keinen Übersetzer zwischen ihnen geben. Das wird am Tage des Gerichtes stattfinden. Ein Übersetzer ist derjenige, der zwischen zwei Individuen ist, welche verschiedene Sprachen sprechen. Er vermittelt das Gesprochene des einen zum anderen.
Es gibt vier Bedingungen, die auf einen Übersetzer zutreffen müssen:
Vertrauenswürdigkeit, dass er der Sprache mächtig ist, die er übersetzt, dass er der Sprache mächtig ist, in die er übersetzt, und dass er Wissen hat über das Thema, welches er übersetzt.
In dieser Überlieferung ist bewiesen, dass eine der Eigenschaften Allaahs ist: Das Sprechen, und dies mittels einer Stimme, die gehört und verstanden wird.

Der Mensch soll Furcht haben vor diesem Sprechen Allaahs, welches zwischen ihm und seinem Herrn stattfinden wird, dass er vor Allaah entblößt wird, wenn Allaah ihn bezüglich seiner Sünden anspricht. Darum lasse die Taten der Sünde und habe Furcht vor Allaah.

Quelle: The Explanation of Al-Aqeedah Al-Waasitiyyah by Al-Imaam Muhammad ibn Saalih al-Uthaymeen (may Allaah have mercy upon him), Maktabah Al-Hikam Ad-Deeniyyahpg. 272

Aus dem Englischen ins Deutsche von Maimuna Y. Bienas aus: http://asmawasifaat.wordpress.com/tag/speech-of-allah/

 

22. März 2013 Posted by | Ahaadiith, Akhlaaq / Fiqh, Al-'Uthaymien, Begriffserklärung, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Heimsuchungen und das Ende der Welt, Imaan, Schaykhu-l-Islaam ibn Taymiyyah, Yaumu-l-Qiyaamah (der "Tag der Auferstehung") | , | Hinterlasse einen Kommentar

Wissen ist ein Segen

Ibnu-l-Qayyim (rahimahu Allaah) sagte:

Und Sünden hinterlassen häßliche, verachtenswerte und schädliche Auswirkungen am Herzen und Körper in dieser Welt und der nächsten, die niemandem außer Allaah bekannt ist. Dazu gehört, dass einem das Wissen verhindert ist, da Wissen ein Licht ist, welches Allaah in das Herz setzt. Und Sünden löschen dieses Licht aus. Als Asch-Schafi’i vor Malik (rahimahu Allaah) saß, um ihm vorzulesen, war er erstaunt über Asch-Schafi’is Intelligenz, Weisheit und vollständigen Verständnis und Begriff, als er sagte:
Ich sehe, dass Allaah Licht in dein Herz gesetzt hat. Also lösche es nicht mit der Dunkelheit der Sünden aus.

Und Asch-Schafi’i (rahimahu Allaah) sagte:
Ich beschwerte mich bei Waki‘ über mein schwaches Gedächtnis. Da riet er mir, die Sünden zu lassen und sagte:
Wisse, dass Wissen ein Segen ist, und der Segen Allaahs ist für den Sünder nicht erreichbar.

[Al-Jawab al-Kafi Seite 52]

 

 

22. März 2013 Posted by | 'Ibaadah, Akhlaaq / Fiqh, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Ibnu-l-Qayyim Al-Jauziyyah, Imaan | , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Rolle des Herzens beim Erlangen von Wissen

Ibn Jama’ah (rahimahu Allaah) sagte:

„Der Student des Wissens muss sein Herz von jedem kleinsten Makel, Falschheit, Neid und schlechtem Charakter reinigen, um sich selbst in einen Zustand zu versetzen, Wissen aufnehmen und sich einprägen zu können und seine detaillierten Bedeutungen und versteckten Schätze zu entdecken.
Wissen ist – wie einige sagten – das geheime Gebet, die Anbetung des Herzens und die inneren Mittel, um die Nähe zu Allaah zu erlangen. Und so wie das Gebet – die Anbetung der äußeren Gliedmaßen – nicht ohne die äußerliche Reinigung von Schmutz und Unreinheiten akzeptiert wird, so wird das Wissen – die Anbetung des Herzens – nicht vermittelt, außer wenn du dich selbst von Schmutz der niederen und verachtenswerten Eigenschaften und Verhaltensweisen reinigst.

Und wenn du dein Herz für das Wissen reinigst, dann wird sein Segen klar und deutlich, so wie das Grundstück, das fruchtbar für Landwirtschaft ist, wie in dem Hadith:

… Und wahrlich, im Körper ist ein Stück Fleisch. Wenn es rein ist, dann ist der ganze Körper rein. Und wenn es verdorben ist, dann ist der ganze Körper verdorben. Wahrlich, es ist das Herz.“ [Teil eines längeren Hadith, überliefert von Al-Bukhaarie (52 & 2051), Muslim (1599), und Ibn Hibban (721)]

أَلاَ وَإِنَّ فِي الْجَسَدِ مُضْغَةً إِذَا صَلَحَتْ صَلَحَ الْجَسَدُ كُلُّهُ، وَإِذَا فَسَدَتْ فَسَدَ الْجَسَدُ كُلُّهُ‏.‏ أَلاَ وَهِيَ الْقَلْبُ

Und Sahl: „Es ist verboten für jedes Licht, in das Herz einzudringen während es irgendetwas enthält, was Allaah – subhaanahu wa ta’aalaa – haßt.“ [Tadhkirat as-Sami‘ wa-l-Mutakallim‘ Seite 67]

*                            *                            *                            *                            *

übersetzt von Maimuna Y. Bienas

22. März 2013 Posted by | 'Ibaadah, Ahaadiith, Akhlaaq / Fiqh, Das Gebet (Salaah), Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Imaan, Reinigung (Tahaara) | , , , , | Hinterlasse einen Kommentar