Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Das Verbot der Abkürzung des Salaah und Salaam auf den Propheten, sallallaahu ‚alaihi wa sallam

Zusammengestellt von Muusaa Ibn John Richardson

Eine wichtige Klarstellung bezüglich des Abkürzens des Salaah und Salaam auf den geliebten Propheten, sallallaahu ‚alaihi wa sallam, und dessen Unzulässigkeit. Eine Zusammenstellung von Aussagen der Gelehrten der Vergangeheit und der Gegenwart über diese inkorrekte Tat.

Im Namen Allaahs, mögen der Salaah und Salaam Allaahs auf Seinem letzten Propheten sein, um fortzufahren:

Muslime sind verpflichtet, Allaahs Salaah [1] und Salaam [2] auf Muhammad, sallallahu ‚alaihi wa sallam, zu senden, wenn dessen Name genannt wird. Allaah hat uns befohlen [3]:

„إِنَّ ٱللَّهَ وَمَلَـٰٓئِكَتَهُۥ يُصَلُّونَ عَلَى ٱلنَّبِىِّ ۚ يَـٰٓأَيُّهَا ٱلَّذِينَ ءَامَنُوا۟ صَلُّوا۟ عَلَيْهِ وَسَلِّمُوا۟ تَسْلِيمًا“
„Gewiß, Allah und Seine Engel sprechen den Segen über den Propheten. O die ihr glaubt, sprecht den Segen über ihn und grüßt ihn mit gehörigem Gruß.“
[Qur’aan 33:56]

Und der Gesandte Allaahs, sallallaahu ‚alaihi wa sallam, sagte:
Für jedes Mal, dass jemand den Salaah für mich erbittet, schreibt Allaah für ihn zehn gute Taten auf.[4]

Und der Prophet, sallallaahu ‚alaihi wa sallam, beschrieb denjenigen, der ihm nicht den Salaah sendet, als er erwähnte: „den geizigsten der Menschen„. [5]
Und er rief „Aamien!“ zu Jibriels Bittgebet: „Möge Allaah denjenigen zurückweisen, der hört, dass du erwähnt wirst, und nicht den Salaah für dich erbittet.“ [6]

Hier ist das Problem, welches geklärt werden muss: Viele Menschen benutzen die Abkürzungen „SAW“ oder „PBUH“ um ihre Pflicht im Schreiben zu erfüllen. Ist dies etwas, was der Pflicht nachkommt, Salaah und Salaam auf den Gesandten zu senden? Lasst uns nun einige Aussagen der Gelehrten bezüglich dieser Praxis ansehen.

Bakr Abuu Zayd sagte: „Die sichere Gewohnheit, die Art wahrer Liebe, (die Suche nach) Belohnung (von Allaah), Respekt und Ehre gegenüber dem Propheten dieser Nation ist es, ihm den Salaah und Salaam zu senden, wenn er, sallallaahu ‚alaihi wa sallam, erwähnt wird, die Ausführung von Allaahs Befehl und die Leitung Seines Propheten, sallallaahu ‚alaihi wa sallam. Aus diesem Grund sind geschriebene Abkürzungen oder Symbole verboten, die den Salaah und Salaam auf den Gesandten, sallallaahu ‚alaihi wa sallam, darstellen sollen. Einige Beispiele dafür sind: SAAD (ص), SAAD-‚AYN-MEEM (صعم), SAAD-LAAM-‚AYN-MEEM (صلعم), SAAD-LAAM-MEEM (صلم), SAAD-LAAM-YAA‘-WAAW (صليو), and SAAD-LAAM-‚AYN.“ [7]

Diese Beispiele werden alle in einigen arabischen Büchern benutzt. Die entsprechenden englischen/deutschen Abkürzungen wären dann: SAAWS, SAW, PBUH, usw..

‚Abdul-Qaadir Al-Maghribie sagte: „SAAD-LAAM-‚AYN-MEEM (صلعم) scheint im neunten Jahrhundert nach der Hijrah eingeführt worden zu sein.“ In der Erklärung des Alfiyyah von Al-‚Iraaqie, einem Buch über Hadithwissenschaften, sagt der Autor: „Abkürzungen müssen vermieden werden, so wie sie auch mißachtet werden müssen.“ Dies bedeutet, dass man von solchen Symbolen Abstand nehmen soll und es nicht abkürzen soll durch das Weglassen eiiger Buchstaben, sondern dass man es („sallallaahu ‚alaihi wa sallam“) vollständig in Wort und Schrift verwenden soll.

Der Autor, Scheich Zakariyyaa Al-Ansaarie, erwähnte dann, dass Imaam An-Nawawie berichtete, dass es eine Übereinstimmung gibt unter denen, auf die man sich stützen kann, dass es gesetzmäßig ist, Salaah auf den Propheten, sallallaahu ‚alaihi wa sallam, zu senden, sowohl wörtlich als auch schriftlich. Es ist also nicht von der Sunnah, Symbole oder Abkürzungen statt dessen zu benutzen.

Dann erwähnt Scheich Al-Ansaarie, dass dem ersten, der ein Symbol dafür benutze, die Hand abgeschlagen wurde, und dass Zuflucht bei Allaah gesucht werden muss …“ [8]

Ibn Hajr Al-Haythamie sagte: „Das Wort SAAD-LAAM-‚AYN-MEEM (صلعم) ist unzulässig. Es ist für uns verpflichtend, den Salaah und Salaam zu senden.“ [9]

Al-Fayruuza-Abaadie sagte: „Es ist nicht angemessen, Symbole oder Abkürzungen zu benutzen, um auf den Salaah und Salaam zu verweisen, wie es einige faule Leute tun, so wie auch unwissende Leute, und sogar einige Studenten des Wissens. Sie schreiben ‚SAAD-LAAM-‚AYN-MEEM‘ statt ’sallallaahu ‚alaihi wa sallam‘ zu schreiben.[10]

Ahmad Schaakir, rahimahullaah, sagte: „Es ist eine absurde Tradition einiger späterer Generationen, dass die das Schreiben von ’sallallaahu ‚alaihi wa sallam‘ abkürzen.“ [11]

Wasie Allaah ‚Abbaas, rahimahullaah, sagte: „Es ist allgemein nicht erlaubt, den Salaam in der Schrift abzukürzen, so wie es nicht erlaubt ist, den Salaah und Salaam auf den Propheten, sallallaahu ‚alaihi wa sallam, abzukürzen. Es ist ebenso nicht erlaubt, eines der beiden im Sprechen abzukürzen.“ [12]

Einige der unwissenden Nussaakh, die nur bezahlt wurden, um Bücher (schriftlich) zu kopieren, kürzten den Salaah und Salaam auf den Gesandten gewöhnlich mit SAAD-LAAM-‚AYN-MEEM (صلعم) in verbundenen Buchstaben ab, so dass es wie ein arabisches Wort aussah: SAL’AMA (صلعم). So begannen einige von ihnen dessen Bedeutung herauszufinden, da sie dachten, es sei ein vierbuchstabiges Wort (Rubaa’ee), d.h. „Kaan An-Nabiyyu sal’ama fie baytihi...“ wurde z.B. geschätzt zu bedeuten: „Es muss ein Wort sein für das Sitzen in einer bestimmten Position.“ usw., wa Allaahu-l-Musta’aan.

Und Allaah weiß es am besten. Mögen der perfekteste und vollständigste Salaah und Salaam auf unserem geliebten Gesandten, seiner edlen Familie und Gefährten sein.

 

Fußnoten:

[1] Das Senden des Salaah auf den Propheten, sallallaahu ‚alaihi wa sallam, bedeutet, dass man Allaah anruft, ihn zu preisen und seinen hohen Rang den Engeln mitzuteilen. Siehe Jalaal Al-Afhaam (S. 253) von Ibnu-l-Qayyim, Fathu-l-Baarie (11/179-197) von Ibn Hajr, oder Ibn Kathier’s Tafsier des Verses 33:56.

[2] Salaam: Sicherheit

[3] Die Bedeutung der Suurah Al-Ahzaab (33):56

[4] Ein authentischer Hadith, überliefert von Ibn Hibbaan in seinem Sahieh (#906, 3/187) nach Aussage von Abu Hurayrah (radie Allaahu ‚anhu). Al-Albaanie deklarierte ihn als sahieh in Silsilatul-Ahaadieth As-Sahiehah (#3359, 7/1080).

[5] Aus einem hasan Hadith überliefert von Ibn Abie Ad-Dunyaa in As-Salaah ‚Alan-Nabee (S.30-31) nach Aussage von Abu Tharr (radie Allaahu ‚anhu). Hamdie As-Salafee nannte ihn hasan in seiner Überprüfung des Buches.

[6] Aus einem authentischen Hadith überliefert von At-Tabaraanie in Al-Mu’jam Al-Kabier nach Aussage von Jaabir Ibn Samurah (radie Allaahu ‚anhu). Al-Albaanie authentifizierte ihn in seiner Überprüfung von Al-Munthirie’s At-Targheeb wa-t-Tarheeb (#1677,2/298).

[7] Mu’jam Al-Manaahie Al-Laf-thiyyah (S.188)

[8] Mu’jam Al-Manaahie Al-Laf-thiyyah (S.188-189)

[9] Al-Fataawaa Al-Hadiethiyyah (S.168)

[10] Aus seinem Buch As-Salaatu wa-l-Bushr, wie zitiert in Mu’jam Al-Manaahie Al-Laf-thiyyah (S.351)

[11] Der Musnad von Imaam Ahmad (#5088, 9/105)

[12] Aus einer handgeschriebenen Antwort, die mir vom Scheich gegeben wurde (Ich habe sie in der Datei #AAWA004 datiert 1423/6/24)

 

Zusammengestellt und übersetzt von Muusaa Ibn John Richardson
Vom Englischen ins Deutsche von Maimuna Y. Bienas

 

http://www.salafitalk.net/st/viewmessages.cfm?Forum=6&Topic=138

 

 

20. Februar 2013 Posted by | 'Ibaadah, Ahaadiith, Akhlaaq / Fiqh, Du'aa (Bittgebete), Engel, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Qur-aan, Sprechen | , , , | 1 Kommentar

Der Schemelvers (آيَةَ الْكُرْسِيِّ)

Abu Huraira رضي الله عنه berichtete:
Allaahs Gesandter صلى الله عليه وسلم gab mir die Aufgabe, die Zakaah des Ramadaan zu bewahren. Als ich meine Aufgabe ausübte, kam jemand und wühlte in den Nahrungsmitteln herum. Daher ergriff ich ihn mit Gewalt. Ich sagte: „Ich werde dich zum Gesandten Allaahs صلى الله عليه وسلم bringen!
Der Mann sagte: „Wahrlich, ich bin arm und habe Familienangehörige. Ich bin in großer Not.“
Daher ließ ich ihn gehen. Da sagte der Prophet صلى الله عليه وسلم: „O Abu Huraira, was hat dein Gefangener letzte Nacht gemacht?
Ich sagte: „Oh Gesandter Allaahs, er beklagte sich in großer Not zu sein, und dass er eine Familie habe. Deswegen ließ ich ihn gehen.“
Der Prophet صلى الله عليه وسلم antwortete: „Gewiss hat er gelogen, und er wird wiederkommen.
Da ich wusste, dass er zurückkehren würde, wartete ich im Liegen auf ihn. Als er kam und in den Nahrungsmitteln herumzugraben begann, packte ich ihn und sagte: „Ich werde dich gewiss zum Gesandten Allaahs صلى الله عليه وسلم bringen.“
Er bat: „Lass mich gehen! Wahrlich, ich bin arm und habe eine Familie. Ich werde nicht zurückkehren.
Daher hatte ich Mitleid mit ihm und ließ ihn gehen. Am nächsten Morgen sagte der Gesandte Allaahs صلى الله عليه وسلم: „O Abu Huraira, was hat dein Gefangener letzte Nacht gemacht?
Ich erwiderte, dass er sich über seine große Not beschwert und dass er eine Familie (zu versorgen) habe und ich ihn daher hatte gehen lassen.
Der Prophet صلى الله عليه وسلم antwortete: „Gewiss hat er gelogen, und er wird wieder kommen.“ Daher wartete ich auf ihn und packte ihn, als er begann, die Lebensmittel um sich herumzustreuen. Ich sagte: „Ich nehme dich mit zum Gesandten Allaahs صلى الله عليه وسلم. Dies ist das dritte Mal, obwohl du versprochen hast, nicht wieder zu kommen. Trotz alldem bist du zurückgekommen!
Er sagte: „Lass mich dich einige Worte lehren, durch die Allaah dir großen Nutzen zuteil werden lässt.
Ich sagte: „Welche Worte sind dies?
Er sagte: „Wann immer du zu Bett gehst, lies den Schemelvers (Al-Baqarah / 2:255), von Anfang bis zum Ende. Wenn du dies tust, wird ein Wächter Allaahs immer mit dir sein, so dass der Schaytaan sich dir bis zum Morgen nicht nähern wird.“ Danach ließ ich ihn gehen.
Am nächsten Morgen sagte der Gesandte Allaahs صلى الله عليه وسلم: „Was hat dein Gefangener letzte Nacht gemacht?“
Ich antwortete, dass er mich einige Worte lehren wollte, durch die Allaah mir Nutzen erweisen würde. Als der Prophet صلى الله عليه وسلم fragte, welche dies seien, erwiderte ich, man solle den Schemelvers aufsagen, bevor man zu Bett gehe. Ebenso erzählte ich ihm, dass dann ein Wächter von Allaah mit mir sein und Satan sich mir nicht nähern würde, bis ich am Morgen aufwachte. Der Prophet صلى الله عليه وسلم sagte: „Wahrlich, er hat die Wahrheit gesprochen, obwohl er ein offensichtlicher Lügner ist. O Abu Huraira, weißt du mit wem du die letzten drei Nächte gesprochen hast?
Ich antwortete: „Nein.“
Und er antwortete: „Es war der Schaytaan.“

Überliefert von Al-Bukhaarie

وعن أبي هريرة رضي الله عنه قال‏:‏ وكلني رسول الله صلى الله عليه وسلم بحفظ زكاة رمضان، فأتاني آتٍ، فجعل يحثو من الطعام، فأخذته فقلت‏:‏ لأرفعنك إلى رسول الله صلى الله عليه وسلم قال‏:‏ إني محتاج، وعلي عيال، وبي حاجة شديدة، فخليت عنه، فأصبحت، فقال رسول الله صلى الله عليه وسلم ‏:‏‏“‏ يا أبا هريرة، ما فعل أسيرك البارحة‏؟‏‏“‏ قلت‏:‏ يا رسول الله شكا حاجة وعيالا، فرحمته، فخليت سبيله‏.‏ فقال‏:‏ ‏“‏ أما إنه قد كذبك وسيعود‏“‏ فعرفت أنه سيعود لقول رسول الله صلى الله عليه وسلم فرصدته، فجاء يحثو من الطعام، فقلت‏:‏ لأرفعنك إلى رسول الله صلى الله عليه وسلم، قال‏:‏ دعني فإني محتاج، وعلي عيال لا أعود، فرحمته فخليت سبيله، فأصبحت فقال لي رسول الله صلى الله عليه وسلم‏:‏ ‏“‏يا أبا هريرة، ما فعل أسيرك البارحة‏؟‏‏“‏ قلت‏:‏ يا رسول الله شكا حاجة وعيالا فرحمته، فخليت سبيله، فقال‏:‏ ‏“‏إنه قد كذبك وسيعود‏“‏ فرصدته الثالثة‏.‏ فجاء يحثو من الطعام، فأخذته، فقلت‏:‏ لأرفعنك إلى رسول الله صلى الله عليه وسلم، وهذا آخر ثلاث أنك تزعم أنك لا تعود، ثم تعود‏!‏ فقال‏:‏ دعني فإني أعلمك كلمات ينفعك الله بها، قلت‏:‏ ما هن‏؟‏ قال‏:‏ إذا أويت إلى فراشك فاقرأ آية الكرسي، فإنه لن يزال عليك من الله حافظ، ولا يقربك شيطان حتى تصبح، فخليت سبيله فأصبحت، فقال لي رسول الله صلى الله عليه وسلم‏:‏ ‏“‏ما فعل أسيرك البارحة‏؟‏ ‏“‏ قلت‏:‏ يا رسول الله زعم أنه يعلمني كلمات ينفعني الله بها، فخليت سبيله‏.‏ قال‏:‏ ‏“‏ما هي‏؟‏‏“‏ قلت‏:‏ قال لي‏:‏ إذا أويت إلى فراشك فاقرأ آية الكرسي من أولها حتى تختم الآية‏:‏ ‏{‏الله لا إله إلا هو الحي القيوم‏}‏ وقال لي‏:‏ لا يزال عليك من الله حافظ، ولن يقربك شيطان حتى تصبح، فقال النبي صلى الله عليه وسلم‏:‏ ‏“‏أما إنه قد صدقك وهو كذوب، تعلم من تخاطب منذ ثلاث يا أبا هريرة ‏“‏ ‏؟‏ قلت‏:‏ لا، قال‏:‏ ‏“‏ذاك شيطان‏“‏ ‏(‏‏(‏رواه البخاري‏)‏‏)‏‏.‏

Riyaadu-s-Saalihien 9, 1020

20. Februar 2013 Posted by | Ahaadiith, Arabisch العربية, Der Schemelvers (Aayatu-l Kursiyy), Engel, Hadiith (Aussprüche und Taten des Propheten Muhammad صلى الله عليه و سلم), Qur-aan | , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum der Qur’aan geoffenbart wurde.

Scheich ‚Uthaimien, rahimahu Allaah, sagte:

„Der Qur’aan wurde aus drei Gründen geoffenbart. Der erste: Um Allaah durch seine Rezitation anzubeten. Zweitens, um über seine Bedeutungen nachzusinnen. Und drittens, um dadurch achtsam zu werden.
Allaah, ta’aalaa, sagte: „(Dies ist) ein gesegnetes Buch, das Wir zu dir hinabgesandt haben, damit sie über seine Zeichen nachsinnen und damit diejenigen bedenken, die Verstand besitzen.“
كِتَـٰبٌ أَنزَلْنَـٰهُ إِلَيْكَ مُبَـٰرَكٌۭ لِّيَدَّبَّرُوٓا۟ ءَايَـٰتِهِۦ وَلِيَتَذَكَّرَ أُو۟لُوا۟ ٱلْأَلْبَـٰبِ
(Qur’aan 38:29)

Und es ist für niemanden möglich, über den Qur’aan nachzusinnen, außer mit dem Wissen über seine Bedeutung, denn derjenige, der die Bedeutung nicht kennt, ist wie derjenige, der nicht liest.“

[Tafsir Juzz ‚Amma, S. 4.]

20. Februar 2013 Posted by | 'Ibaadah, Al-'Uthaymien, Gelehrte / Fataawaa / Zitate, Qur-aan | , | Hinterlasse einen Kommentar