Qur-aan und Hadiith

بفهم السلف الصالح

Traumdeutung

Ibn ‚Uthaymeen sagte bezüglich der Bücher , die als Sammlungen von Traumdeutungen veröffentlicht wurden:
„Diese Bücher sind keine göttlichen Offenbarungen, sondern (bestenfalls) Meinungen, die richtig oder falsch sein können. Außerdem können Träume (einander) ähneln, aber unterschiedliche Wirklichkeiten (d.h. Bedeutungen) haben, abhängig vom Träumenden, Zeit und Ort.
Ich rate meinen muslimischen Brüdern, diese Bücher nicht zu erwerben oder zu lesen. Wenn eine Person einen Traum hat, soll sie lieber den Anweisungen des Propheten صلى الله عليه و سلم folgen: Wenn es ein scheinbar schöner Traum ist, wie zum Beispiel, dass einem gesagt wird, dass man Jannah betreten wird, soll er ihn denen erzählen, die er mag. Und wenn es ein schlechter Traum ist, soll er Allahs Schutz davor suchen und davon absehen, ihn irgendjemandem zu erzählen, sei es nun ein Traumdeuter oder sonstiges, da er ihm dann nicht schaden wird, mit Allahs Erlaubnis.“
(Fatawa Nur ‚Alad-Darb 2:483-484)

Advertisements

13. Februar 2012 - Posted by | Al-'Uthaymien, Aqidah / Manhaj, Gelehrte / Fataawaa / Zitate

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: